Neu bei LIT: Marko Bagaric

Auch in der Saison 2022/2023 setzt man bei LIT auf die Erfahrung eines ehemaligen Bundesligaprofis. Mit Marko Bagaric soll der ehemalige Nationalspieler Kroatiens und Katars ab sofort in der Abwehr für Zusammenhalt sorgen.

Die Rahmenbedingungen sind perfekt: mit seiner Familie wohnt der 2,02m große Abwehrspezialist im benachbarten Lübbecke, sieht dort seinen Lebensmittelpunkt. Zudem hat er im August seine Lehre zum Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistung begonnen, arbeitet ab sofort bei Sponsor L.I.T. im gleichnamigen Unternehmen.

Bei seinem letzten Verein, Eintracht Hildesheim, war die Anreise mitunter von längerer Dauer. Nun kann der Hobby-Radfahrer auf zwei statt auf vier Rädern zum Training fahren. „Ich fahre ohnehin sehr viel und gerne lange Strecken auf meinem Rennrad. Das passt schon sehr gut“, berichtet der 36-Jährige.

Einen ersten Einsatz hat Bagaric für das LIT-Team bereits absolviert. Danach war vorübergehend aber Schluss, denn der Halblinke musste mit einer Rippenquetschung verletzt passen. Noch immer zehrt er von der Verletzung, beklagt Atemprobleme: „Manche Bewegung ist noch ein wenig mühselig. Aber es wird jeden Tag besser. Und spätestens zum Saisonstart bin ich wieder richtig fit.“

„Marko ist ganz sicher alles, aber bestimmt kein Handballrentner. Er ist topfit und wird uns mit Sicherheit weiterhelfen“, sagt Trainer Daniel Gerling über den 2,02-Meter-Riesen. Vorgesehen ist Bagaric beim Hiller Drittligisten vor allem in der Abwehr. Gemeinsam mit Evars Klesniks verfügt die Lit-Mannschaft damit wohl über die erfahrenste Drittliga-Defensive, die nur schwer zu knacken sein dürfte. 

Weitere Artikel

Niederlage gegen den TV Aldekerk

hr 2024 waren die Tabellenführerinnen des TV Aldekerk zu Gast in der Bürgerhalle Holzhausen II. Viel zu holen, gab es für die Mannschaft um Trainer Jonas Lukowski und Marcel Richter nicht. Am Ende stand eine 26:34-Niederlage auf der Hallenanzeige.

Weiterlesen >