Erster 3.Liga-Sieg perfekt

Die 1.Frauen siegen bei Borussia Dortmund II 38:21 und überraschen dabei ihre Trainerin und sich selbst.

Dass der erste Saisonsieg so deutlich ausfiel, hätte vor Beginn der Partie niemand zu träumen vermocht. Das Team von Trainerin Andrea Leiding startete ruhig und bedacht in ihr erstes Drittligaspiel und lieferte sich in den ersten Spielminuten einen regelrechten Schlagabtausch mit den Gastgeberinnen. Zwar legte die LIT TRIBE 1912 auch in Halbzeit eins immer ein bis zwei Tore vor und behaupetete zur Pause eine 16:14-Führung.

Auch von der roten Karte gegen Madeleine Benecke (11. Spielminute) ließ sich das Team wenig aus dem Konzept werfen. Benecke war bei einem Tempogegenstoß einer BVB-Spielerin mit ihrer Mannschaftskollegin Ramona Zelle kollidiert, die Dortmunderin ohnehin nicht an der Aktion beteiligt. Weil die Gesundheit der gastgebenden Spielerin laut der Schiedsrichter allerdings gefährdet war, erhielt Benecke für Ihre Abwehraktion die Strafkarte und musste das Feld räumen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sah es zunächst danach aus, dass sich das Spiel Tor umd Tor fortsetzen würde. Zwischen der 40. und 60 Spielminute schwanden allerdings die Kräfte der Dortmunderinnen. Die LIT TRIBE 1912 nutze die Phase und drückte einmal mehr aufs Vollgas, um jeden technischen Fehler des Gegners und Fehlwurf zu bestrafen und durch Konter und starkes Angriffsspiel in Tore umzuwandeln.

„Von einem solchen Ergebnis hatte ich nicht mal geträumt“, sprach Andrea Leiding ihrem Team gegenüber dem Mindener Tageblatt ein großes Lob aus. Gleichzeitig hob sie eine zu große Erwartungshaltung auf den Boden der Tatsachen zurück: „Wir haben zwei Punkte, darüber bin ich sehr erleichtert. Aber das darf man auch nicht überbewerten, dafür werde ich sorgen!“

Denn schon am Samstag steht für die LIT TRIBE 1912 in eigener Halle das zweite Saisonspiel gegen den Nachwuchs der HSG Blomberg-Lippe an, die bisher mit zwei Siegen einen sehr guten Saisonstart in der 3. Liga hingelegt haben. Im Aufeinandertreffen im OWL-Derby stehen den 1. Frauen auch zwei bekannte Gesichter aus dem Mühlenkreis gegenüber. Torhüterin Yasmin Friesen und Rechtsaußen Mia Ziercke stammen aus dem Jugendbereich des HSV Minden-Nord und spielen mittlerweile in Blomberg.

Weitere Artikel

Auftakt für die Aufstiegsrunde

Raus aus der Oberliga, rein in die 3.Liga? Das wäre der Wunsch der LIT TRIBE 1912. Doch ob Aufstiegsspiele stattfinden können, ist unklar. Immerhin: die 1. Frauen nehmen den Trainingsbetrieb wieder auf.

Weiterlesen >