LIT TRIBE 1912 II will die Landesliga aufmischen

Aufstieg in Abwesenheit:

Der Wunsch, den Frauenbereich weiterzuentwickeln und die 2. Frauen zu einem erfolgreichen Team zu formen und zu fördern, hatte Trainer Julian Siebeking in seiner ersten Saison auf seinem Aufgabenzettel notiert. Dass es direkt im ersten Anlauf sogar mit dem Aufstieg in die Landesliga klappt, hätte am Anfang wohl niemand geahnt. Der Coach erklärt: „Eigentlich war unser Saisonziel nur die Favoriten Hille und Häver zu ärgern. Aber als wir auf einmal beide direkten Vergleiche für uns entschieden haben, war das Ziel zuletzt auch das, ganz oben zu bleiben. Bedingt durch den Lockdown und den Saisonabbruch, ist dieses dann auch geschehen.
Wobei wir uns sicher waren, dass wir es sportlich bis zum Saisonende auch geschafft hätten unseren Vorsprung zu halten.“ Das Team ist gespickt mit allem, was eine intakte Handballmannschaft heutzutage braucht: erfahrenen Allroundern wie unter anderem Maren Rösener, Eva Meyer, Nadine Hartrumpf und Anna Dera und jungen Talenten wie Nele Beutelmann, Tamee Schmidtke und Jana Schütte. Neu im Team sind Laura Prothmann und Leonie Fiestelmann. Dazu eine große Portion Freundschaft, mannschaftliche Geschlossenheit und ganz viel Spaß an der Sache.
In der neuen Liga möchte Siebeking mit seiner Mannschaft erneut ohne Druck und ohne große Erwartungshaltung angreifen. Sein Ziel: „Wir wollen frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun haben und uns im Mittelfeld festsetzen. Bei 4 Absteigern, kann das alles auch sehr gefährlich werden. Die Wildcards haben die Ligen ganz schön durcheinander gebracht.“ Er bezieht sich auf die corona-bedingte Wildcard-Regelung, von der mehrere Teams profitierten und aufsteigen konnten. Am ersten Spieltag treffen die LIT-Ladies auf den HCE Bad Oeynhausen. Ein Team, das in der vergangenen Saison in der Landesliga um den um den Klassenerhalt gespielt hat und nicht unterschätzt werden sollte. „ Aber es ist natürlich das erste Spiel in einer neuen Liga und wir wollen gleich zeigen, dass wir uns nicht verstecken wollen und unser Ziel voll im Fokus haben“, peilt Siebeking die ersten zwei Pluspunkte an.
Wir gratulieren den 2. Frauen an dieser Stelle noch einmal offiziell zum Aufstieg und wünschen eine erfolgreiche Saison in der Landesliga!

Weitere Artikel

Schöne Hingucker!

Die Sporthallen Nordhemmern und Holzhausen II strahlen in neuem Glanz. Die Riesenbanner der Aufstiegsteams 2018/2019 wurden vom Team Objektbetreuung erfolgreich in unseren Heimspielstätten angebracht. Jetzt

Weiterlesen >